parallax background
 

AYURVEDISCHE ERNÄHRUNGS- und Gesundheits­beratung

Das eigene Bewusstsein für die Auswirkung unserer Nahrung auf den eigenen Körper und die Psyche kann wertvolle Impulse geben, unsere Gesundheit nachhaltig zu stärken. Frei nach dem Motto: „Was tut mir gut? Was schadet mir?“ Denn die positive Wirkung gesunder Nahrung kann von jeder Person durch eigene Beobachtung in kurzer Zeit erfahren werden.

Dabei bedeutet Ayurvedische Ernährung nicht automatisch, indisch zu kochen, Ayurveda empfiehlt nachdrücklich, sich an einheimischen, saisonalen Lebensmitteln zu orientieren. Auch auf eine rein vegetarische oder gar vegane Lebensweise muss nicht umgestiegen werden, es wird ein massvoller und respektvoller Umgang mit tierischen Produkten empfohlen, welcher der individuellen Konstitution entspricht.

Unter Berücksichtigung Ihrer Konstitution und Lebensführung, erarbeite ich mit Ihnen eine angepasste Ernährungsumstellung, die Ihr Wohlbefinden nachhaltig stärken kann.

Die Ernährungsberatung kann als Einzelberatung gebucht werden oder Teil eines gesamten Therapiekonzeptes sein.

Die Ernährungsberatungen helfen den Menschen wahrzunehmen, welche Speisen ihnen eher schaden und welche nicht. Viele Beschwerden lassen sich durch alle diese Maßnahmen stark reduzieren.

Diana Lauber

Konstitutionsbestimmung

Die angeborene und unveränderbare Konstitution des Menschen bestimmen

Die Konstitution eines Menschen setzt sich zusammen aus angeborenen Anlagen und erworbenem Zustand. Daher ist die Konstitutionsbestimmung im Ayurveda nicht ganz leicht.

Durch zahlreiche Veränderungsfaktoren ist die ursprüngliche natürliche Grundkonstitution (Prakriti) überdeckt worden (Vikriti). Dies ist aus ayurvedischer Sicht oft die Ursache für physische und psychische Beschwerden. Ziel der Ayurvedischen Heilkunst ist es, den Menschen wieder in Einklang mit seiner Grundkonstitution (Prakriti) zu bringen.

Durch die Erfassung der individuellen Merkmale des Menschen und der daraufhin systematisch auf die Zugehörigkeit zu den drei Funktionen des Ayurveda (doshas) Vata, Pitta oder Kapha betrachtenden Einteilung wird die Konstitution ermittelt. So lässt sich die angeborene und unveränderbare Konstitution (Prakriti) des Menschen bestimmen. Diese erklärt das Wesen des betrachteten Menschen, sein Potenzial, aber auch die individuelle Krankheitsanfälligkeit der Person.

So lassen sich Prognosen über Krankheitstypen erstellen – aber viel wichtiger – präventive Maßnahmen an die Hand geben, die der angeborenen Tendenz, bestimmte Krankheiten zu entwickeln, ausgleichend gegenüber stehen können.

Neben der ausgiebigen Konstitutionsbestimmung gibt es entsprechende konstitutionsbedingte Empfehlungen und Hinweise des Ayurveda zum Alltagsgebrauch mit nach Hause.

Buchen Sie eine Ernährungsberatung

Über Ihre grundlegende Konstitution lässt sich ein individueller, sehr heilsamer Ernährungsplan erstellen.
Kontakt